Das Neinhorn und die Schlangeweile

Kling, Marc-Uwe, 2021
Öffentliche Bücherei Pfaffenhofen
Verfügbar Ja (1) Titel ist in dieser Bibliothek verfügbar
Exemplare gesamt 1
Exemplare verliehen 0
Reservierungen 0Reservieren
Medienart Buch
ISBN 978-3-551-52128-6
Verfasser Kling, Marc-Uwe Wikipedia
Beteiligte Personen Kling, Marc-Uwe Wikipedia
Beteiligte Personen Henn, Astrid Wikipedia
Systematik JB - Bilderbücher
Verlag Carlsen
Ort Hamburg
Jahr 2021
Umfang 54 ungezählte Seiten
Altersbeschränkung keine
Sprache deutsch
Verfasserangabe Marc-Uwe Kling. Marc-Uwe Kling ; Astrid Henn
Illustrationsang Illustrationen
Annotation Quelle: bn.bibliotheksnachrichten (http://www.biblio.at/literatur/bn/index.html);
Autor: Anna Goiginger;
Neue witzige Geschichte des Neinhorns. (ab 5) (JD)
Wenn das Neinhorn und seine Bande beisammen sind, geht es drunter und drüber: Das Neinhorn und die Königsdochter hatten Streit und keiner weiß mehr, worum es eigentlich ging. Als sich dann auch noch Wasbär und Nahund einmischen, ist es mit der Geduld des Neinhorns vorbei. Es irrt schnurstracks in den dunklen Dschungel, wo es auf die Schlangeweile trifft, die sich unglaublich fadisiert. Obschon das Neinhorn tausend Ideen im Kopf hat, schlägt die Schlange alles aus. Die Freunde müssen her, denn hinter dem Dschungel bietet das Träumeland eine grandiose Aussicht und abenteuerliche Entdeckungen liegen ihm zu Füßen! Dies möchte das Neinhorn unbedingt mit seinen Liebsten erleben vergessen ist all der Zwist.
Der Verlag empfiehlt das Buch ab 3 Jahren - meiner Ansicht nach eine völlige Fehleinschätzung. Auf insgesamt 54 Seiten ist recht viel Text gepackt, den selbst meine beinahe 5-jährige Tochter konzentrationsmäßig nicht durchhält so spannend und lustig die Geschichte auch sein mag. Das Buch ist für uns nur in Etappen schaffbar, da grundsätzlich mal der Lesefluss durch die sonderbaren Namen der Protagonisten und die Sprechweise verlangsamt wird. Alleinstellungsmerkmale sind kleine Extraangebote, die über das bloße Vorlesen und Zuhören hinausgehen: eine Panoramaseite, diverse Spiele am Ende des Buches und eine Eintragsseite - ähnlich einem Freundebuch (natürlich eher für den privaten Gebrauch geeignet). Gleich wie sein Vorgänger brilliert dieser neue Band wieder mit seinen ulkigen Tiercharakteren und durch pastellig leuchtende Illustrationen. Thematisch greift das Autorenteam Herausforderungen und Stärken von Freundschaft auf, sorgt dann stellenweise jedoch für Fragezeichen in den Kinderköpfen (Was ist eine Diät?). Das Buch besitzt Stärken und Schwächen, wird aber wahrscheinlich aufgrund der Popularität seines Vorgängers stark nachgefragt werden.

Leserbewertungen

Es liegen noch keine Bewertungen vor. Seien Sie der Erste, der eine Bewertung abgibt.
Eine Bewertung zu diesem Titel abgeben